Der Verkäufer ist für dieses Inserat und dessen Inhalte verantwortlich.

Pass Labs XA60.5 - hervorragender Zustand -fast wie neu

Preis: 9.900,00 € | Ausstellungsstück

Produktdetails

Produktgruppe
Endverstärker
Hersteller
Pass
Funktion
einwandfrei
Alter
3 Jahre 6 Monate
Gebrauchszustand
Ausstellungsstück
Optik
neuwertig
Zubehör
komplett mit OVP
Farbe
Silber / Grau
Neupreis
14.000,00 €
Preis
9.900,00 €
Weitere Informationen
http://www.passlabs.com/
Seriennummer
siehe Foto

Beschreibung

Nelson Pass – Urgestein der Audioszene und Kreativ-Monster Nelson Pass, Jahrgang 1951, ist einer, wenn nicht sogar der kreativste Elektronik-Designer der amerikanischen Audioszene. Seine Audio-Karriere begann bereits um 1974, nach seinem Physikstudium, als er mit einem Partner die Lautsprecherfirma PMA gründete, auch als Entwickler bei ESS arbeitete und schon im Dezember 1974 mit zwei weiteren Partnern Threshold Electronics gründete. Die berühmten „Stasis“-Verstärker, einst das Markenzeichen von Threshold, waren das Ergebnis von Pass` erfolgreichen Bemühungen, gegenkopplungsfreie Endverstärker mit hoher Leistung, aber dem Klirrniveau reiner Class-A-Designs zu konstruieren; sein Stasis-Prinzip (ein kleiner Class-A-Spannungsverstärker trickreich gekoppelt mit einer kräftigen Ausgangsstufe) wies bereits den Weg zu seinen späteren Entwürfen nach dem Verkauf von Threshold 1997, die damals und heute elektronisch betrachtet durchaus als minimalistisch gelten dürfen.Mit seiner Firma Pass Labs, gegründet 1991, kristallisierten sich dann endgültig die neuzeitlichen Pass-Verstärker-Designs heraus, die typischerweise auf MOSFETS basieren, oft nur zwei oder drei spannungsverstärkende Stufen aufweisen und mit hohen Ruheströmen weit im Class-A-Bereich arbeiten. Durch die weitgehende Reduzierung aktiver Bauelemente im Signalweg trägt hier die Verzerrungscharakteristik der FETs stark zu einem einfachen Klirrspektrum bei, wobei Pass nicht davor zurückscheut, sich sogar spezielle Transistoren herstellen zu lassen. Pass Labs fertigt nach diesen Prinzipien Verstärker zwischen 30 und 1000 Watt Leistung, wobei die kräftigeren Modelle im AB1-Betrieb angesiedelt sind.Doch die Pass Labs sind beileibe nicht die einzige Hochzeit, auf der der höchst rührige Nelson Pass tanzt: „First Watt“, eine weitere Gründung des Amerikaners, stellt in Kleinserie höchst minimalistische Amps mit geringer, teils extrem geringer Leistung von nur fünf Watt und exotischer Schaltungstechnik her, die SIT (von „Static Induction Transistor“) genannt wird und mit einstufigen, gegenkopplungsfreien A-Verstärkern in Single-Ended-Konfiguration arbeiten. Hier entspricht die resultierende Verzerrungscharakteristik eher einer Röhre (Triode) als dem üblichen Halbleiter-Klirrspektrum, verbunden mit einem mit der Leistung gleichmäßig ansteigenden Klirrniveau. Wie man hört, geht die Entwicklung solcher Verstärker auch auf eine gewisse Liebhaberei von Nelson Pass zu wirkungsgradstarken Lautsprechern zurück ...Doch damit nicht genug, hat sich Nelson Pass über die Jahre auch zu einem Star in der weltweiten Do-it-yourself-Szene entwickelt. Dass ein Top-Audio-Entwickler freigiebig Designs weiterreicht und sogar regelmäßig mit seinen Fans kommuniziert, die es ihm mit dem anhimmelnden Spitznamen „Papa“ Pass danken, ist wohl eine absolute Seltenheit. Mit seiner Website „Pass DIY“ hält Nelson Pass engen Kontakt zu seiner Fangemeinde, die die teils sehr exotischen, aber anerkannt wunderbar klingenden Vorschläge des Altmeisters auch mit Pass`scher Unterstützung durch Platinensätze und Halbleiter begeistert nachbaut.Mythos PASS Es gibt diesen glockenklaren Klang, der durch Transparenz, Schnelligkeit, Feindynamik und Schlackenlosigkeit vor allem technisch orientierte HiFi-Fans begeistert. Und es gibt den klassischen Röhren-Sound, der etwas gemütlicher, angenehmer, erdig-satt-sonor den Genießern unter den Musikfreunden mit schönen Klangfarben gefällt und häufig auch sehr plastisch ist.Und es gibt den besonderen PASS-Klang. Wahrscheinlich liegt es an den extrem hohen Ansprüchen, die Musikfan Nelson Pass an seine selber Kreationen hat – und an den Fähigkeiten, diese auch umzusetzen. Pass, der in diesem Leben schon so gut wie alle Verstärker-Konzepte ausprobiert (und nicht wenige von ihnen selbst erfunden hat), weiß mittlerweile um die perfekte Rezeptur. Drei Technik-Schlagworte seinen hier genannt: viel Netzteil, wenig Gegenkopplung und ein möglichst breiter Class-A-Bereich.Wer je einen PASS-Verstärker gehört hat, weiß, dass dieses Rezept richtig ist, weil er der klanglichen Wahrheit so nahe kommt. Hohe Verzerrungsarmut, Kraft, die immer mühelos wirkt und eine begeisternde Fein-wie Grobdynamik.PASS ist der pralle Geschmack, das volle Leben, der Inbegriff von Natürlichkeit und großzügiger Raumabbildung. Wenn man so will, dann sind PASS-Verstärker so etwas wie die perfekte Verbindung aus idealen Röhren- und Transistor-Klang: Ungemein satt und kraftvoll und das Ganze mit einer Präzision und Leichtigkeit, die man so großen Verstärkern immer abspricht. PASS-Verstärker und ihr Klang entsprechen zu 100% der Einstellung ihres Erfinders Nelson Pass: Nämlich sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und nicht in den Vordergrund zu spielen. Entsprechend gute Lautsprecher und Aufnahmen vorausgesetzt, lassen PASS-Verstärker schnell vergessen, dass man es hier nur mit HiFi-Technik und nicht mit Live-Musik zu tun hat...Leaving Class A von Nelson PassDie Messeinheiten der Pass Verstärker sind anders. Sie spiegeln den Stromverbrauch des Verstärkers wider. Sie gehen bei der Arbeit des Verstärkers auch nicht bis Null herunter, wie das bei den Messeinheiten anderer Verstärker der Fall ist. Der Grund hierfür besteht darin, dass die Stromaufnahme unserer Schaltkreise zu jeder Zeit ziemlich hoch ist (Bias). Der Biasstrom durchläuft den Verstärker mit einer minimalen Stromstärke und bestimmt dabei die Betriebsklasse: Klasse B, Klasse AB oder Klasse A.Die Klasse B hat keinen Biasstrom, die Klasse AB hat einen moderaten Bias-Strom und die Klasse A hat einen starken Biasstrom. Die Klasse-A-Push/Pull-Verstärker sind Hybridmodelle zwischen Klasse B und Klasse A. Die Klasse AB führt die Klasse A bei geringen Leistungspegeln aus und wird zu Klasse-B-Verstärkern bei Ausgangsströmen, die durch das Bias bestimmt werden.-UNSER FAZIT:Ultra reine 60 Watt Class A pro Kanal.Diese Xa 5 Baureihe hat im Vergleich zu älterne XA Serien, eine mehr als 5 fach so hohe Stromlieferfähigkeit,was 25-fache Leistung an kleine Lasten bedeutet. Damit ist auch das Class Prinzip an Lautsprecher mit extrem komplexer Lastkennlinie anwendbar.Die Pass Mono Blöcke klingen daher an allen Lasten und Lautsprechern extrem laststabil. Sie beherschen feinste Nuancen ebenso wie extreme Impulse. Zudem gelten Sie als " Röhren Killer ": die unglaublich flüssige Spielweise, verbunden mit fantastischer Auflösung und Raumabbildung galt bislang als Domäne von Röhrenverstärkern, die jedoch keine hohen Leistungen erlaubten und an modernen Lautsprechern häufig wegen der Last- Komplexität scheitern. Nicht so die Pass Verstärker! Die Pass XA Serie .5 vereinen hohe Leistung mit wundervoller Musikalität und einem stimmigen Klang - Erlebnis.Hinweis:Alle Preise in Euro inkl. gesetzlicher MwSt. Der angegebene Preis ist ein Abholpreis sowie ein Online-Preis, Ladenpreise vor Ort können abweichen. Nur solange der Vorrat reicht. Persönliche Anlieferung Liefergebiet/Deutschland nach Kostenabsprache möglich.Irrtümer und Preisänderungen bleiben vorbehalten.Es gelten unsere Ladenausgehangenen AGB´s.
Verkäufer:

Hifi- Audio

(8)

Händler Benutzerprofil
Registriert seit 05/2002
Kontakt aufnehmen
HIFI AUDIO GbR
40477 Düsseldorf
Deutschland
0211-787300
Versandinformationen
- Versand aus Deutschland (40477)
- Käufer zahlt Versand
- Kein internationaler Versand

Zahlungsmethoden

- Barzahlung bei Abholung
- Nachnahme
- Siehe Beschreibung

Inserats-ID

5584216112

Angebotszeitraum
Start:
05.08.2022 - 06:08
Ende:
04.10.2022 - 06:08
Angesehen

55 mal in 4 Tag(en)

Vielleicht interessieren Sie diese Inserate: